Knoblauchs kleiner Bruder: Bärlauch ist ein Wildkraut, das im Frühjahr in den Wäldern wächst. Zum Glück gibt es Bärlauch aber auch getrocknet, so dass man das aromatische Kraut das ganze Jahr über genießen kann. Sein Aroma ist sehr knoblauchartig, aber etwas vielschichtiger. Praktisch: Bärlauch schmeckt zwar wie Knoblauch, sorgt aber nicht für den typischen „Geruch“ nach dem Verzehr. Besonders lecker in Pesto, zu Nudelgerichten, Kartoffeln oder Suppen.

Beschreibung von Geschmack und Aroma: Zwiebelartig mit Knoblauchnote

Hinweis für Allergiker: Kann Spuren von Schalenfrüchten, Erdnüssen, Sesam, Senf und Sellerie enthalten.