Echt stark! Liebstöckel hat ein ausgesprochen intensives Würzaroma und wird deshalb vielfach auch als „Maggikraut“ bezeichnet. Es sollte nur sehr sparsam eingesetzt werden – etwa zum Verfeinern von Fisch, Fleisch, Suppen, Eintöpfen, Dressings, Saucen, Kräuterquark, Gemüsegerichten oder würzigem Brot.

Beschreibung von Geschmack und Aroma: sehr intensiv, würzig-aromatisch.

Hinweis für Allergiker: Kann Spuren von Schalenfrüchten, Erdnüssen, Sesam, Senf und Sellerie enthalten.